Valentino

Valentino

Bilder und Text von www.grundpix.de

Ich lernte Nadine und Valentino vor 4 Jahren beim gemeinsamen Besuch eines Workshops für Trainer und interessierte Hundehalter kennen. Valentino stammte aus Polen und wurde dort die erste Zeit seines Lebens als Kettenhund gehalten. Über den Tierschutz wurde er gerettet und fand seinen Weg zu Nadine und somit in ein wunderbares Leben!  Nadine hatte sich durch Valentino entschlossen, ihr Hobby zum Beruf zu machen und befand sich in der Hundetrainerausbildung. Mittlerweile ist sie mit einer eigenen Hundeschule erfolgreich selbständig. Valentino war ein eindrucksvoller Hund mit einem tollen Charakter und gemeinsam mit Frauchen ein unschlagbares Team! Doch die schweren Anfangsjahre waren nicht ganz spurlos an ihm vorbeigegangen und der Körper spielte in den letzten Jahren nicht immer so mit, wie man es sich wünscht. Dennoch hat der tapfere Kerl nie aufgegeben und zeigte immer sein großes Kämpferherz. Und genau das machte es auch so schwer, die richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt zu treffen… aber auch da hatte Nadine das feine Gespür und schenkte ihm am Ende einen schmerzlosen und friedlichen Weg ins Regenbogenland.
Sehr beeindruckt hat mich danach auch der Satz von ihr: „Dich auf deinem letzten Weg zu begleiten, war das emotionalste, das ich je erlebt habe. Aber Ich weiß, dass es das Richtige war.“
Am 07.02.2018 ging Valentino mit gerade mal 11 Jahren über die Regenbogenbrücke.

Und als ob mein Player heute auf der Heimfahrt meine Gedanken gespürt hat gab es eins meiner Lieblingslieder von Subway to Sally… Im Weidengarten…

„Ich bin bei dir
in schwerer Stund,
du hast bald keine Schmerzen,
keine Schmerzen mehr.“

www.grundpix.de